RSG- Fußball

14.01.2012: So lange es unser RSG- Fußballteam gibt- so etwas hatten wir noch nie! Zwei Turniere an einem Tag! 
Nicht lange hatte man überlegt, als die zwei Einladungen für die Teilnahme in Adelsdorf und Wilhermsdorf eintrafen und sagte für beide zu! In Adelsdorf als Titelverteidiger und zum ersten Mal bei einem “Mitternachtsturnier“ in Wilhermsdorf!
Und so starteten wir früh morgens um halb zehn in Adelsdorf zu unserem ersten Gruppenspiel gegen Tütschnegreuth! Gleich gegen einen Topfavoriten des Turniers! Und RSG- like verbockte man das Spiel recht ordentlich mit 1:6! Der Schock saß da erst mal tief! Und das beobachten der beiden andern Gruppengegner lies und nicht grad rosig in den Tag schauen!
Gegen Insingen schaffte man mit Müh und Not ein 2:2. Leichtsinnig gab man gegen einen starken Gegner zwei Punkte liegen! Das weiterkommen in das Viertelfinale hat man sich schon Gedanklich abgeschminkt! Es sollte nach Ansehen der Spiele unseres letzten Gruppengegners nicht mal weit her geholt sein. Doch nun endlich konnten wir zu ersten Mal gegen das Team FC Katalonien unsere ganze Stärke in die Waagschale werfen! Zittern musste man bis zum Schlusspfiff! Drei Pfostentreffer standen zu Buche für uns und es wollte einfach nicht fallen das erlösente Tor! Hinten hielten wir dicht- doch vorne wollte es nicht klappen! Dann verhalf und das Glück, erst eine zwei Minuten Strafe für den Gegner, dann gleich ein verwandelter Handelfmeter und so schaffte wir noch den Einzug in das Viertelfinale!!

Durch schnaufen konnte man aber in Anbetracht des Gegners wieder nicht! Gegen den Turniersieger aus dem Jahr 2010 die Bum Bum Ascher sollte es gehen! Aber auch diesmal spielten wir cleverer als in den ersten beiden Begegnungen des Tages! Hinten dicht und vorne eiskalt! Mit 3:0 zog man ins Halbfinale gegen das Team Wachenroth!
Und da sollte leider diesmal Endstadion sein! Schon nach beobachten der Spiele unseres Gegners in der Vorrunde und Viertelfinale, wusste man das wird ein ganz harter Brocken! Leider sah man gegen ein top eingespieltes Team kein Land und musste mit 0:5 die Hoffnungen auf eine Titelverteidigung aufgeben!
So blieb und nur noch das Spiel um Platz 3. Das verlor man gegen die „Bierpropheten“ knapp mit 1:2. Und da half der Schiri kräftig mit. Einen Freistoß kurz vor Schluss nach einem angeblichen Foul unseres Motschi, ließ der Schiri gute 10 Meter weiter vorne in unserer Hälfte weiterlaufen und so fiel die Entscheidung gegen uns! Auch ein Protest hatte kein Erfolg- was ja bei dem Schiri nach den Erfahrungen des letzten Jahres eh nutzlos war!
Mit dem 4. Platz in der Tasche (Turniersieger wurde Tütschengreuth), fuhr man nach Ende der Siegerehrung gegen 18 Uhr nach Wilhermsdorf! Dort gegen 19 Uhr angekommen liefen dort schon die ersten Gruppenspiele! Wir hatten grad mal Zeit uns kurz zu stärken!
Und so begann unser zweites Abendteuer gegen 20 Uhr. Leider musste man nach dem ersten Turnier 4 Mann verabschieden und nur unser Tormann Micha kam dazu! Nichts destotrotz rechnete man sich etwas aus!
Doch das sollte mal wieder ganz anders laufen… Kurz nach 20 Uhr standen wir gegen das Team Rote Wölfe auf dem Hallenboden. Nach nur wenigen Minuten begann das Unheil. Nach einem harmlosen Foul und kurzem Wortgefecht meine es ein übermotivierter Schiri es nicht gut mit uns und stellte einer unserer wichtigen Stützen mit Gelb- Rot vom Platz!  Angesäuert eskalierte der Spielverlauf nach einem Foul und einem weiteren „Tritt“ unseres Motschi, den der Schiri als Tätlichkeit oder sonstiges auslegte und flog mit glatt Rot vom Platz! Gleichbedeutend mit Turniersperre! 
Das Spiel war nun völlig aus dem Tritt gekommen für uns! Auf der Tribüne war einiges los und hatten nur noch wenige Freunde in der Halle! Leider hat wir daran an der ein oder der anderen Szene nicht ganz Unschuld! Das Spiel verlor man dazu noch mit 0:2.
Mit einem Mann weniger und somit nur noch zwei Auswechselspieler wurde uns klar, dass dies noch ein langer und harter Abend werden sollte!
Gleich im zweiten Match gegen Tuspo verschlief man den Start komplett. Anstoß Gegner- Schuss und Tor! Nach wenigen Sekunden war das Spiel eigentlich gelaufen! Zur Freude der Zuschauer im Publikum setzte es eine 1:5 Packung!
Zumindest konnten wir gegen die Gastgeber Zenngrund einen Dreier einfahren! Mit 2:1 schlug man das Team „FC Bayern Fanclub Zenngrund“!
Zum Abschluss der Gruppenphase ging dann nicht mehr viel. Dem langen Turniertag zahlten wir so langsam Tribut! Mit 0:3 verlor man gegen das Team „Hello Spritty“.
Und so reichte es nur zum Platzierungsspiel um den 7. Platz! Hier sollte es zum Schluss nochmal turbulent werden! Nachdem wir eine 1:0- Führung nicht ganz über die Zeit brachten und wir kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen mussten, gab es noch mal mächtig Zoff zwischen den beiden Teams! Wüste Beschimpfungen beiderseits und fast schon Handgreiflichkeiten konnten grad so eben gestoppt werden!
Trotzdem verließen uns nicht die Nerven! Und so konnte unser Micha den entscheidenden Siebenmeter verwandeln zum 5:4 Sieg!! So gab es zumindest einen etwas versöhnlichen Abschluss eines langen Tages!!

RSG-Rolf

 

30.6.2012 Turnier in Auerbach „5 Jahre Fanclub Auerbach“

Unser erstes und einiges Sommer- Turnier führte uns zum ersten Mal nach Auerbach. Diese veranstalteten anlässlich ihres 5. Geburtstags ein Kleinfeld- Turnier!

Nach einigen Absagen wurden aus acht nur noch fünf Teams, die um die ersten drei Plätze kämpften wollten.

Leider erwischte man einer der heißesten Wochenenden des Jahres! Da auch der Platz nicht grad „erste Sahne“ und knochentrocken war sollte es nicht nach einem lockeren Nachmittag aussehen! Zum Glück ließen sich unsere Spieler nicht hängen und trafen alle rechtzeitig zum ersten Spiel des Turniers ein!

In diesem kam es gleich zum Duell gegen den Fanclub Auerbach. Gleich eine zähe Partie in der man die besseren Chancen hatte! Doch leider spielte man auf Handballtore(!) die die Sache nicht gerade einfach machte!! So kam man leider nicht über ein 0:0 hinaus!

 

Im dritten Match trat man gegen das Jugendteam „Junior Bombers“ an. Als erstes hatte man kein Problem mit Benny und Rolf, per Hacke(!), ging man schnell mit 2:0 in Führung! Was uns sehr entgegen kam! So blieb es auch bis zum Halbzeitpfiff. Unser Micha machte durch eine kleine Unsicherheit es noch mal kurzzeitig etwas spannend, so kamen die „Bombers“ zum Anschlusstreffer. Aber unser Basti machte mit seinem ersten Turniertreffer die Sache klar und stellte den alten Vorsprung wieder her! Und dies sollte zum ersten Sieg im Turnier reichen!

Im letzten Gruppenspiel, wieder über 2x 10 Minuten, reichte es gegen die Truppe Bayer Lebkuchen wieder nur zu einem 0:0! Trotz besserer Chancen reichte es nicht ganz zum zweiten Sieg. Schade- aber trotzdem reichte es für den zweiten Platz nach ausspielen der Gruppenphase und somit zum Endspiel um Platz 1 gegen die Garagenkicker Auerbach. Super Leistung wenn man bedenkt, dass man es diesmal geschafft hatte mit nur Gründlachern im Kader! Dieses hatte es schon seit Jahren nicht mehr gegeben! Schon jetzt konnte man richtig stolz sein auf die Leistung unter diesen schweren Bedingungen!

Das Finale gestaltete sich sehr zäh, lang war der Tag und die Hitze und sonstigen Bedingungen zollte man endgültig Tribut. Auch die Garagenkickers leitenden sichtbar darunter. Keiner traute sich recht. Jeder hatte Angst in Rückstand zu geraden. So endete das Match 0:0. Ein Siebenmeter- Schießen musste über den Turniersieg entscheiden. Fünf je Mannschaft mussten ran. Der erste Schütze der Auerbacher verwandelte zur Führung. Und dies sollte schon die Entscheidung sein! Unglaublich aber war, keiner unserer Schützen schaffte es den Ball unter zu bekommen! Moschi, Rolf, Basti, Benny und Hans schafften es nicht den Ball im Handballtor unter zu bringen! Auch keiner der Auerbacher schaffte es unseren Micha zu bezwingen- aber der erste Treffer sollte wirklich den Garagenkicker zum Turniersieg reichen! Wirklich unglücklich, aber auch erleichtert war man über das Ende des Turniers was kein Zucker schlecken war bei der Wärme!

 

Ich bedanke mich bei allen Mitspielern, wieder kann man Stolz sein auf das Ergebnis!!!

Unser Spieler waren diesmal: Hans und Benny Schierl, Manuel Hahn, Basti Weber, Micha Schnepf, Michael Lembcke, Christian Puff, Thomas Eichhorn und Rolf Walz.

 

Euer RSG- Rolf

 

 

 

 

18. Einladungsturnier in Bayern Fanclub Adelsdorf 12.01.2013

Aischgrundhalle Adelsdorf

 

Unser Sportjahr 2013 beginnt zum dritten Mal in der Aischgrundhalle Adelsdorf. Auch diese Teilnahme brachte uns erfahrungsgemäß eine sehr starke Vorrunde.

 

Gleich zu Beginn ging es gegen den Fanclub Vorra. Diesmal hatte man einen so breiten Kader wie noch nie! Viele neue Mitglieder, die letztes Jahr zu uns gestoßen sind, und alte Gesichter schnürten die Hallenschuhe!

Leider gibt es aber die bescheuerte Regel dass es nur 10 Spieler im Kader stehen dürfen und der Rest sich auf der Tribüne „bequem“ machen durfte! Total bescheuert!

So musste man jedes Mal den Kader immer neu zusammen setzen, was die Sache nicht einfach machte für unseren Daniel, seines Zeichens heute unser Teamchef.

 

Gegen Vorra wollte man in der starken Gruppe keinen Fehlstart hinlegen und versuchte mit dem vermeintlich stärksten Kader antreten.

Schwer kam man in Turnier. Ein einziges Tor unseres Dominiks entschied die Partie zu unseren Gunsten! Ein knapper, aber verdienter Sieg!

 

In der zweiten Partie wurden einzelnen Spieler neu „nominiert“ in den Kader. Aber mit der Absicht nichts zu riskieren und mit einem zweiten Sieg das weiterkommen zu sichern! Sollte doch im letzten Spiel der vermeidlich stärkste Konkurrent mit dem „Fanclub Tütschengreuth“ in der Gruppe uns erwarten. Zudem auch noch Titelverteidiger aus dem letzten Jahr 2012!

 

Der Plan ging auf und gegen den „Fanclub Hemhofen“ gelang ein 4:2- Sieg. Zweimal in Führung bekam man jeweils den etwas unglücklichen Ausgleich. Nach dem 2:2 gelang uns aber der verdiente Sieg durch Treffer von Marco W. und unserem Jörg! Die jeweilige Führung zum 1:0 gelang wieder unsrem Dominik schon nach 20 Sekunden. Sowie der 2:1- Führungstreffer durch einen starken Auftritt von unsrem Marco  M. Auftrag erfüllt! J Das Weiterkommen in das Viertelfinale war geschafft!

 

Mit diesem Gefühl konnte man es sich leicht erlauben den Kader kräftig durch zu tauschen und allen etwas mehr Spielzeit zu ermöglichen. Leider ging das Spiel gleich richtig kräftig gegen Tütschengreuth mit 0:4 in die Hosen. Was ja auf Grund des Weiterkommens nicht all zu schwer wiegen sollte, aber auch nicht schön ist wenn es um einen „langjährigen Rivalen“ handelt!

 

Dafür sollte aber das Viertelfinale alles erst mal an Spannung hergeben was einen dazu einfallen kann. Gegner sollten die Bierpropheten sein. Ein Gegner der mit drei Siegen durch ihre Gruppe ins Viertelfinale einzogen! Und das zeigte auch der Gegner, dass es eine harte Nuss sein sollte wie man es vorher erahnt hatte. Ausgeglichen war es bis zum Schluss der regulären Spielzeit, doch zur letzten Minute lag man trotz bester Chancen mit 2:3 zurück. Aber in den letzten Zügen des Spiels gelang der hochverdiente und umjubelte Ausgleichstreffer. Somit Siebenmeter- Schießen und das wurde der Spannungsbogen nochmals weit aufgespannt! Letztendlich gewann man das Schießen mit 8:7. Insgesamt mit 11:10! Der Jubel war groß über unsren Einzug in Halbfinale, was gleich bedeutend mit mindestens zwei weiteren Spielen an diesem Nachmittag. Aber egal, ob Finale oder Spiel um Platz Drei stand erst mal ein Halbfinale an mit dem Gegner aus Heroldsbach. Und natürlich wieder ein starker Gegner und Mitfavorit um den Turniersieg!

Leider ging das Team aus Heroldsbach Mitte des Spiels in Führung. Aber unser Marco W. machte die Führung des Gegners zunichte und glich verdient aus! Danach passierte nichts mehr, so kam es wieder zum Schießen vom Siebenmeter- Punkt. Alle acht Schützen schafften es vom Punkt aus den Ball in das Tor zu bugsieren. Leider schaffte es unser Schütze aus dem Spiel heraus diesmal nicht. Zum Unglück traf Marco leider  nur den Pfosten! Somit war das Spiel verloren und der Traum vom Finale am Pfosten des Gegners „zerschellt“!

 

Traurig, über nicht mutlos ging es nun leider wieder gegen Tütschengreuth um Platz Drei. Auch diese hatten das Finale verpasst und somit zum zweiten Mal, an diesen Abend  unser Gegner. Hängen lassen wollte man sich trotzdem nicht und es gelang sogar der Führungstreffer. Leider drehte der Gegner das Ergebnis zum 2:1, obwohl man diesmal wesendlich stärker auftrat als in der Vorrunde. Leider schaffte man trotz aller Anstrengungen nicht mehr den Ausglich und fing sich Sekunden vor Ende das endgültige 1:3. Somit war auch der Traum einer Revanche, sowie ein hervorragender dritter Platz in einem sehr starken Zwölfer Feld geplatzt!

 

Trotzdem hatte man wieder genügend Spaß auf dem Feld und zwischen den Spielen! Ich bedanke mich für die rege Teilnahme bei all meinen Mitspielern!!

RSG-Rolf

 

Fanclubturnierturnier beim FC Bayern Fanclub Zenngrund 96 e.V. 11.07.2015

Unser einziges Sommerturnier in diesem Jahr. Gespielt wurde beim Fanclub Zenngrund. Mit leider nur einem Auswechselspieler und enormer Hitze spielten wir insgesamt sechs Spiele. Anfangs hielt man noch gut dagegen und verlor die Spiele nur knapp, zum Schluss wurden die Ergebnisse dann schon deutlicher. Trotzdem machte auch dieses Turnier viel Spaß.

Als 7. beendeten wir dieses Turnier mit 3:13 Toren ( Alle 3 Treffer: Michi ). Im fünften Spiel gegen den Fanclub Wölfe, gab es 2 Platzverweise und Alex A. musste zuvor bereits früher weg, somit mussten wir im letzten Spiel auf Unterstützung eines anderen Teams zurückgreifen. Verdienter Turniersieger wurde das Team des Tuspo Fürth, mit 16 Punkten. Herzlichen Glückwunsch !

Coach: Anja / Die Spieler: Chrissi, Maria, Daniel, Alex S., Michi, Fabian und Alex A. ( Nicht auf dem Foto )

Vielen Dank auch an die freundlichen Aushelfer vom Team "Sauerstoffzelt" im letzten Spiel.

Michi